Gute Basis für Zusammenarbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Helmut Walter steht auch in der neuen Ratsperiode der FDP-Fraktion als Vorsitzender vor.

Die FDP sieht eine gute Basis für die weitere Zusammenarbeit mit CDU und Grünen.  

 

Vor dem Hintergrund der Parteienfächerung vor Ort und bundespolitischen Trends, die auch auf lokaler Ebene nicht ausgeblendet werden konnten, sind die Freien Demokraten in Nottuln mit der Stabilisierung ihrer Ratsfraktion zufrieden. „Natürlich haben wir uns mehr erhofft. Aber unter den gegebenen Bedingungen fühlen wir uns durchaus bestätigt“, resümierte der alte und neue Fraktionsvorsitzende Helmut Walter .

In ihrer konstituierenden Fraktionssitzung am Mittwochabend hat sich die Fraktion darauf verständigt, dass Helmut Walter weiterhin als Fraktionsvorsitzender der Freien Demokraten im Rat der Gemeinde fungieren wird. Zusammen mit dem Fraktionskollegen Dr. Martin Geuking wollen die Freien Demokraten die Geschicke der Ratspolitik unter dem neuen Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes mitgestalten, heißt es in einer Erklärung der Fraktion. Verstärken und unterstützen wird Markus Wrobel die Fraktion als sachkundiger Bürger. Die bisherige sachkundige Bürgerin der FDP , Britta Demming, wird dann die Stellvertretung für Markus Wrobel übernehmen.

Helmut Walter sieht eine gute Basis für die Zusammenarbeit mit den Fraktionen der CDU und von Bündnis 90/ Die Grünen, wie sie schon bei der Findung des Bürgermeisterkandidaten erfolgreich praktiziert wurde. Die FDP-Fraktion möchte hierbei Schwerpunkte bei der Schaffung und Ausweisung von Gewerbegebieten und Baugebieten setzen.

Daneben ist für Helmut Walter und Martin Geuking die Zukunftssicherung der Bildungseinrichtungen mit der Digitalisierung und Bestandssanierung von großer Bedeutung. Walter: „Unsere Grundschulen in den Ortsteilen Darup, Appelhülsen und Nottuln leisten eine hervorragende Arbeit. Mit einer effizienten Ausschöpfung zur Verfügung stehender Fördermittel soll die Wiedererrichtung in Darup und die digitale Ausstattung forciert werden. Das gilt auch für das Gymnasium, das die Freien Demokraten bei der Gestaltung des baulichen und pädagogischen Konzeptes unterstützen wollen.“

Verkehrlich ist aus Sicht der FDP-Fraktion eine Attraktivierung des Bahnhofs in Appelhülsen, die mit dem Baubeginn der Unterführung einhergehen sollte, und die Gestaltung der Ortsdurchfahrt Nottuln mitbestimmend für die nächsten fünf Jahre.

Beim Thema Umwelt und alternative Energiegewinnung sieht die FDP-Fraktion Präferenzen bei einem Energiemix, bei welchem die Ausnutzung der Fotovoltaik auf gemeindeeigenen Gebäuden einen höheren Stellenwert erhalten sollte.

 

 

 

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Nottuln/4281146-Helmut-Walter-erneut-Vorsitzender-der-FDP-Fraktion-Gute-Basis-fuer-Zusammenarbeit